Personal Development

Jiaogulan Tee : Das Kraut der Unsterblichkeit und seine Wirkung

 

Jiaogulan Photo by Maja Duma
Jiaogulan
Photo by Maja Duma

Was ist Jiaogulan ?

Gynostemma pentaphyllum ist eine Kletterpflanze mit dem umgangssprachlichen Namen Jiaogulan. Die Jiaogulan Pflanze ist im gesamten asiatischen Raum beheimatet, mit hoher Luftfeuchtigkeit und Temperaturen zwischen 15 und 30 Grad Celsius als ideale Umgebung. In der Literatur ist das Kraut der Unsterblichkeit erstmals 1406 in(oder sagt man unter?) der chinesischen Ming Dynastie aufgetaucht.

Wirkung

Unsterblich macht der Tee leider nicht, aber dem Namen entsprechend, wird dem Jiaogulan Tee nachgesagt, dass er das Leben verlängern soll. Der interessanteste Wirkstoff der Jiaogulan Pflanze ist Ginseng (angeblich enthält sie mehr Ginseng als die eigentliche Ginsengpflanze selbst).
Es soll chronische Bronchitis hemmen, die Bildung weißer Blutkörperchen anregen, den Blutdruck korrigieren und den Cholesterinspiegel senken. Es regt weiterhin den Blutkreislauf an und enthält Glykosid Ginsenosid Rh2, welches krebshemmend wirken soll. Weiterhin wird es Leuten empfohlen, die unter Arteriosklerose, Diabetes ,Thrombose und Stress leiden.

 

Zubereitung

Man…

  • … nehme 2 Teebeutel oder 2 Teelöffel Jiaoulan Tee pro Liter Wasser
  • … bringe das Wasser zum Kochen und kühle es anschließend auf 80°C ab (ich würde einfach 2 Minuten warten)
  • … übergieße das Wasser mit dem Tee und lasse es bis zu drei Minuten ziehen
  • … genieße den Tee am besten nach einer weiteren kurzen Abkühlphase

Den Aufguss kann man optimalerweise drei bis vier Mal wiederholen, bevor Wirkung und Geschmack nachlassen.

Kleine Anmerkung: Der Prozess gilt für getrocknete Blätter und Teebeutel. Bei frischen Jiaogulan Blätter empfehle ich, die Blätter möglichst unbehandelt in den Tee zu geben, 5-10 Minuten ziehen zu lassen und anschließend den Tee durch ein Sieb zu gießen. Außerdem sollte man die frischen Blätter nicht mehrfach aufgießen.

Geschmack

Die Jiagoulan Pflanze , und daher auch ihr Tee , hat einen herbsüßen Geschmack, der Viele an Lakritz erinnert. Bei getrockneten Varianten, sollte man beachten, wie der Tee nach dem Aufguss aussieht. Öffnen sich normale Blätter, hat man guten Tee bekommen, während es schon Fälle gegeben hat, wo nichts als geschmacklose Pflanzenstengel, als Tee verkauft wurden und dementsprechend fast völlig geschmacklosen Tee ergaben.

Es gibt Leute die sagen, das Kraut würde nur noch nach „bitterem Gras“ schmecken. Also gilt wohl auch hier, dass verschiedene Pflanzen und Qualitäten unterschiedliche Geschmäcker auslösen können. Bevor man seinen Garten also mit Jiaogulan Pflanzen füllt, sollte man den Geschmack seiner speziellen Pflanze überprüfen.

Die siebenblättrige Variante soll bitterer schmecken als die Fünfblättrige, was allerdings nur auf einer individuellen Meinung eines Teeforums basiert und dementsprechend nicht gerade wissenschaftlich unterstützt wurde.

 

 

Gruß

Anton Jonas

 

Interessante Artikel:

Grüner Tee und seine Wirkung

Weißer Tee und seine Wirkung

Matcha Tee und seine Wirkung

Oolong Tee und seine Wirkung

Schwarzer Tee und seine Wirkung

Lapacho Tee und seine Wirkung

Moringa Baum: Die Wirkung von Pulver und Tee

Rooibos Tee und seine Wirkung

Pu Erh Tee und seine Wirkung

———————————————————-

Jiaogulan Tee wird in Deutschland übrigens mit der Zusatzbeschreibung „Zu Dekorationszwecken“ verkauft, weil ein EU-Gesetz keine Lebensmittel zulässt, die ausgiebig(und kostspielig) untersucht worden sind.

 

1 thought on “Jiaogulan Tee : Das Kraut der Unsterblichkeit und seine Wirkung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.