Philosophie

Information Diet

 

Information Diet

Ihr habt sicher mitbekommen, dass ich eine Internetdiät (Link) mache und der Grund warum ich es nicht Informationsdiät nenne ist, dass der Begriff bereits in einem Buch verwendet wird, dass relativ wenig mit meiner Einschränkung von Surfgewohnheiten zu tun hat. Heute möchte ich euch dieses Buch vorstellen!

AOL 25 Minuten pro Artikel von Thema bis Veröffentlichung

Ein Fakt, der mich sehr überrascht hat war, dass AOL mittlerweile einer der größten Contentvermarkter weltweit geworden ist. AOL ist für solch große Seiten wie Huffingtonpost und TechCrunch zuständig. Was mich weiterhin überrascht hat, ist die Arbeitsweise von AOL und ähnlichen Contentfirmen. (Content bedeutet im Prinzip nicht anderes als Inhalte wie Artikel) Ziel dieser Inhalte ist es nicht mehr Jemandem etwas beizubringen oder irgend einen Wert zu liefern, sondern einfach Unterhaltung und Werbeeinnahmen. Wenn ich „Unterhaltung“ sage meine ich damit auch nur, die möglichst hohe Wahrscheinlichkeit, dass jemand auf den Titel klickt und nach dem Lesen auch noch auf die Werbung.

Ein Ex-Mitarbeiter von AOL verriet, dass er in der härtesten Phase 25 Minuten hatte, vom Zeitpunkt als er das Thema seines Artikels erhielt bis zum veröffentlichen dieses Artikels. Inhalte sind hier wiederum speziell auf Trends und Interessen ausgerichtet. Die Autoren müssen oft über Fernsehshows schreiben, die sie niemals gesehen haben.

Politik und das Gehirn 

Die Auswirkungen von personalisierten( also auf den Leser zugeschnitten) Informationen sind erschreckend. In einer Untersuchung der Gehirne von amerikanischen Demokraten(liberal) und Republikanern(konservativ) stellten Wissenschaftler fest, dass Demokraten eine besonders große Ausprägung des Hirnteils haben, der für Mitgefühl und Sympathie zuständig ist, während bei den Republikanern der auffälligste Unterschied zum Durchschnittsbürger war, dass der für  das Erkennen von Bedrohungen zuständige Gehirnteil besonders ausgeprägt war.

Nicht überraschend, wenn man bedenkt, dass Demokraten sich um Mindestlöhne und Krankenversicherungen sorgen, während die Republikaner ständig unter Todesangst leiden, Terroristen, Ausländer oder Liberale könnten ihnen die Freiheit streitig machen.

Lösung: Veganinformation

Der Vergleich geht folgendermaßen: Veganer essen Fleisch hauptsächlich aus zweierlei Gründen nicht. Einerseits aus der Annahme, Tiere würden ähnliche Gefühle haben wie Menschen und andererseits, weil Fleischproduktion extrem ineffektiv ist und sich sehr negativ auf die Umwelt auswirkt. Für ein Kilogramm Fleisch werden 10 Kg Getreide und zwischen 3.000(Hähnchen) und 10.000(Lamm) Liter Wasser benötigt.

In der Informationsdiät ist es ähnlich. Wir wollen weg von ineffektiven mehrfach verarbeiteten Informationen, die so sehr auf uns zugeschnitten sind, dass sie praktisch keinen echten Wert haben, außer unseren bereits bestehenden Glauben zu unterstützen.Dazu gilt es möglichst nah an der Originalquelle zu sein, wenn wir eine Information zu uns nehmen

Fazit:

Das Buch hat mich gefesselt und dazu bewegt einiges zu hinterfragen. Meine Philosophie basiert schließlich darauf, nur Lehren zu akzeptieren, die mit meinen eigenen Erfahrungen übereinstimmen. Ich werde auf jeden Fall im Auge behalten müssen, dass ich mich nicht zu sehr durch meine Informationsquellen einschränke.  Die Vorstellung jetzt aber nur noch Primärquellen zu lesen ist für mich doch ein wenig zu weltfremd. Lesen soll für mich Erholung sein und kein wissenschaftliches Arbeiten, bei dem ich aus Studien und Experimenten versuche meine eigenen Schlüsse zu ziehen. Es muss genügen Dinge zu hinterfragen, die mir etwas negativ aufstoßen und ab und zu die Frage zu stellen, „hat mein Streitpartner vielleicht doch Recht?“ um sicher zu gehen, dass ich micht nicht zu sehr verrenne.

Folgendes habe ich also daraus gelernt:

  • Traue keinen Medien, die ihren Inhalt auf Werbeeinnahmen ausrichten.
  • Sei flexibel, wenn du etwas hörst, was deinen Prinzipien widerspricht.
  • Versuch ab und zu etwas zu lesen, was nicht Teil deiner normalen Informationsdiät entstammt.

Gruß

Anton Jonas

 

Information Diet

Interessante Artikel:

4 Hour Body

Outliers

Die Macht der Gewohnheit

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.