Personal Development

3 lebensgefährliche Lügen von den Schönen und Reichen.

„Ich kann einfach alles essen und nehme einfach nicht zu“

Wenn man Interviews mit Schauspielerinnen oder Models liest, heißt es immer „Oh ich hab einfach Glück mit dem Stoffwechsel. Ich kann einfach essen was ich will.“ Die Models mit einem etwas größerem Gewissen predigen lieber die trendigsten Gesundheitstrends aus den Frauenzeitschriften „Ich mach 2 mal die Woche Yoga und Zumba, esse viel Gemüse und trinke grünen Tee“. Frauen ohne Traumkörper in der ganzen Welt lesen diese Ratschläge, folgen ihren Beispielen und denken, dass mit ihnen irgendetwas falsch gelaufen sein muss, wenn sie doch genauso leben wie Models, aber aussehen wie Angela Merkel. Der Fehler liegt allerdings nicht bei diesen Frauen, sondern bei den Lügen ihrer hübschen Vorbilder.

Carre Otis  beispielsweise gestand, dass sie 3 mal die Woche „Jazzercise „(Ich nehme an, meine weiblichen Leser wissen im Gegensatz zu mir, was das ist. )  macht, mit leichten Gewichten trainiert und Müsli zum Frühstück,Salat und Hühnchen zu Mittag isst, während sie in Wirklichkeit sieben Mal die Woche mindestens 2 Stunden trainierte und sich hauptsächlich mit 4-6 Tassen schwarzem Kaffee und mehreren Päckchen Zigaretten ernährte.

Brooklyn Decker Foto von porter hovey https://www.flickr.com/photos/porterhovey/3638952980/in/photostream/
Brooklyn Decker
Foto von Porter Hovey
www.flickr.com/photos/porterhovey/3638952980

Brooklyn Decker hat auch davon gesprochen, dass in der Modelindustrie ein Druck herrscht, sich ungesund zu ernähren und anschließend zu erzählen, man würde nichts für die Gesundheit tun.

Wenn ihr also das nächste Mal hört, wie eine hübsche Frau erzählt, was sie macht, um gesund zu leben, tut euch den Gefallen, das Ganze zu hinterfragen, bevor ihr euch fragt, warum es bei euch nicht auch so sein kann.

 

„Man kann nur von Sonnenlicht und Luft leben.“

Ich habe nie behauptet, dass es die häufigsten Lügen sind! Die Überschrift klingt etwas verrückt, aber es existieren tatsächlich Menschen, die verbreiten, dass sie nur von Sonnenlicht und Luft leben. Nicht ganz überraschend ist es wohl, dass niemand davon es bisher geschafft hat, Menschen davon zu überzeugen, dass er es tatsächlich kann. Die größten Befürworte, die mir in meiner Recherche begegnet sind, sind 2 sehr unterschiedliche Menschen. Buddha Boy(Ram Bahadur Bomjon) und Jericho Sunrise. Während der Buddha Boy seine Zeit mit Meditation verbringt und behauptet jahrelang ohne Unterbrechung zu meditieren(was Essen und Trinken natürlich ausschließt), bezeichnet sich Jerico Sunrise als „Breatharian“ und verbreitet somit aktiv den Glauben, man könnte ohne Nahrung und Wasser leben. Mein Eindruck von Jericho Sunrise ist allerdings auch, dass er mittlerweile umgedacht hat und in neueren Interviews betont, dass er „Fruitarian“(Ernährt sich nur von Früchten) ist und Fragen zum Thema Breatharianism versucht zu meiden. Man kann sich natürlich nicht in so einer Community als Lügner entlarven und dementsprechend findet er andere Wege das zu umgehen. Auf die Frage „Was essen sie am Tag?“ oder „Was war die längste Zeit, die sie gefastet haben?“ antwortet er sinngemäß „Das kann ich nicht beantworten, weil sonst dumme Menschen versuchen das nachzumachen und sich schaden können.“

In der Gemeinde werden nämlich alle Leute, die daran scheitern, als unvorbereitet bezeichnet. Sie hätten einfach nicht den Entgiftungsprozess vertragen und hatten nicht das Zeug zum Breatharian.

Buddha Boy
Buddha Boy

Buddha Boy ist auch ein Phänomen für sich. Er war über Wochen von Kamerateams umringt, die beweisen wollten, dass er seine Meditation niemals unterbricht. Allerdings wurde er von mehreren Familienmitgliedern betreut und jede Nachts wurde er für ca. 4 Stunde von der Öffentlichkeit abgeschirmt, was natürlich jeden Anspruch auf Beweise untergräbt. Dazu kommen billige Yogitricks, die seine Glaubwürdigkeit für mich völlig kaputt machen. Beispielsweise soll er durch Meditation ein Feuer ausgelöst haben und erst aufgestanden sein, als das Feuer ihm die Kleidung vom Leib gebrannt hat. Natürlich existiert nur Videomaterial nachdem seine Kleidung bereits ohne jegliche Brandzeichen verschwunden waren.

 

„Meine Diät ist die einzig richtige und alle anderen funktionieren nicht.“

Es gibt so viele verschiedene funktionierende Diäten, die auf individuelle Ansprüche des Abnehmenden zugeschnitten sind, doch statt froh über die Vielfalt zu sein, kämpfen die Diät-„gläubigen“ unter sich, als ginge es hier um einen Glauben und nicht um Gesundheit. Als würde der Erfolg einer fremden Diät ihre eigene Diät schmälern.

Ob Slowcarb, Rohkost, Vegan, Vegetarier, Low Fat, Low Carb, Low Protein, Fruitarian, Paleo, Atkins oder was es sonst noch so gibt, jede Diät hat ihre Vorzüge und Nachteile. Jede Diät passt einem Menschen besser als einem Anderen. Manche haben moralische Gründe manche gesundheitliche, aber letztendlich sollte man das Thema Diät immer mit dem Hintergedanken angehen, dass jeder Mensch anders tickt als wir und das auch gut so ist!

 

Versucht also in Zukunft euch nicht von Models deprimieren, von „Breatharians“ zum Hungern überreden und von andersgläubigen Diätfans stressen!

 

Gruß

Anton Jonas

 

 

 

2 thoughts on “3 lebensgefährliche Lügen von den Schönen und Reichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.